Robbe BAe 146 :ledr:  :ledge:


2017-03-07
Viel weiter bin ich mit der Reparatur der BAe noch nicht gekommen. Dafür hab ich mir die Mühe gemacht, die Aufkleber zu digitalisieren und als Vektorgrafiken zu erstellen. So kann ich die Aufkleber ausplotten und aufkleben. Der Rumpf wird nämlich wenn er fertig ist, mit Folie bespannt und dann brauche ich natürlich neue Aufkleber. Ich habe zwar noch einen kompletten Baukasten im Keller liegen, aber die Aufkleber haben auf Grund der langen Lagerzeit etwas gelitten.

Bild "bae6_t.jpg" Bild "bae7_t.jpg"
Falls jemand Interesse an den Vektorfiles haben sollte, darf er sich gerne bei mir melden.  :)



2016-07-31
Nach langen Jahren im Keller habe ich mich daran gemacht, die BAe wieder zu reparieren. Der Rumpf macht Fortschritte und einen neuen Regler habe ich mir auch schon gekauft, da der alte mit den Lipos, die ich jetzt natürlich verwenden möchte, vermutlich überfordert sein dürfte. Ich hoffe, den Flieger in den nächsten Wochen wieder flugbereit machen zu können.


Nachdem ich mir zuerst einen Heli zugelegt hatte, musste nun natürlich auch ein Flächenflieger her. Und das sollte schon etwas besonderes sein und elektrisch dazu. So habe ich mich für die BAe 146 von Robbe entschieden. Leider war der Baukasten nirgends mehr zu bekommen. So habe ich mich an meinen PC gesetzt und mal im Web geschaut. Durch Zufall hab ich dann eine fast fertige Maschine gefunden, nur das Finish war noch zu machen. Ideale Voraussetzungen für mich, da ich doch viel zu wenig Zeit und Lust zum bauen habe.
Bild "bae1_t.jpg"Das ist das gute Stück :-)
Der Erstflug fand auf einem ehemaligen Nato-Gelände in der Nähe von Stuttgart statt, auf dem es einen genügend großen Asphalt Platz für Start und Landung gab. Der Sound der E-Triebwerke ist schon beeindruckend.
Der Start verlief problemlos.
Allerdings hatte ich ständig Funkstörungen, weshalb ich mich sofort entschloss wieder zu landen.
3 Probeanflüge und eine anschließende Landung Bild "bae5_t.jpg"und die Kiste war wieder heil am Boden.
Nach dem Wechsel der Senderantenne (vorher hatte ich eine Kurzwendelantenne drauf) und der Akkus, ging's wieder los.
Leider gab's wieder Störungen und das Ergebnis war das der Flieger nicht mehr steuerbar im 30° Winkel in den Boden knallte. Tja und nun liegt sie im Keller und wartet darauf während der Weihnachtsfeiertage repariert zu werden.
Bild "bae2_t.jpg"Bild "bae3_t.jpg"Bild "bae4_t.jpg"
Das war auch noch vor dem Crash...
Nach dem Crash gibt's keine Bilder...
15.05.2005 (Nachtrag)
Beim Aufräumen meiner Festplatte, habe ich ältere Videodateien von der baugleichen BAe von meinem Freund Heinz-Jürgen gefunden und sofort ein kleines Video zusammengeschnitten.
  
Bild "Modellbau:bae_video.jpg"
Start, Flug und Touch and go mit der BAe 146
(bae.wmv 4,79 MB)
(Die "Runway" war übrigens zu dieser Zeit für den öffentlichen Verkehr wegen Bauarbeiten gesperrt, falls sich jemand wundern sollte... :irre: )