Multiplex Profi TX 16



2017-10-25

Leider hat sich bei meiner MPX Profi MC 4000 ein Poti am linken Knüppelaggregat "verabschiedet"... :(
Eine Reparatur, bzw. Austausch des Knüppelaggregats wäre bei MPX zwar noch möglich gewesen, aber auf Grund des Alters des Senders und der Reparaturkosten habe ich mich für einen Neukauf entschieden:
Die Multiplex Profi TX 16.

Bild "profi_tx_20171025_113134_t.jpg"
Eigentlich sollte es die Master Edition (ME) sein, da diese eine bessere Software haben soll. Auch die Carbonoptik gefiel mir besser. Allerdings war der Preis auf Grund des im Set enthaltenen Wingstabi Empfänger recht hoch. Da ich den Empfänger momentan nicht benötige, habe ich bei MPX angerufen und die Unterschiede erfragt:


- Die TX 16 und die ME sind bis auf die Optik identisch.
- Die Carbonoptik kann man für ein paar Euro selbst herstellen. MPX bietet die Folie separat an.
- Die Software ist nur im Auslieferungszustand unterschiedlich. Alle neuen Updates laufen auf allen Sendern  :-D

So habe ich mich zum Kauf der TX 16 bei Andys Hobbyshop in Memmingen entschieden, der gerade ein Messeangebot zu einem sehr günstigen Preis hatte. Die Folie, Handauflagen und Knüppelschalter habe ich gleich dazu erworben und die "Aufrüstung" selbst erledigt.

Hierzu einige Tipps:

Die Carbonfolie sollte unbedingt nass verklebt werden, weil sonst ein faltenfreies und gerades Aufbringen fast unmöglich ist. Dieser Zusatz fehlt leider in der Beschreibung.

Am einfachsten geht man dazu so vor:
- Den Sender reinigen und nötigenfalls mit Isopropanol entfetten.
- Dann den Aufkleber in 3 Teile zerschneiden (Hauptfeld, Displayrahmen und oberer Streifen)
- Dann den Aufkleber vorsichtig ohne ihn zu verziehen von der Trägerfolie lösen.
- Nun mit etwas Wasser, dem ein Tropfen Geschirrspülmittel beigefügt wurde, benetzen und auch von der Transferfolie lösen.
- jetzt kann der Aufkleber sehr einfach auf das Sendergehäuse aufgebracht und nötigenfalls noch etwas verschoben werden.
- Zum Schluss das Wasser mit einem Papiertuch vorsichtig abtupfen und den Aufkleber vollends glatt streichen.
- Ich hatte eine Stelle etwas verzogen (da ich das ganze erst trocken versucht habe...). Diese mit etwas warmer Lüft aus einem Föhn erwärmen und schon klebt der Aufkleber glatt und faltenfrei auf dem Sender (siehe Bild oben).

Der Einbau der Knüppelschalter war dagegen anfangs eine etwas fummelige Arbeit...

So wie es MPX beschreibt (Lackdraht durch den Knüppel ziehen, um die Kabel der Knüppel wickeln und das verzinnte Ende nur umbiegen ist komplett fehl geschlagen. Ein Draht ließ sich noch durchziehen, sobald ich aber den 2. und 3. durchziehen wollte, hat sich der Lackdraht jedes mal vom Kabel gelöst und ich konnte wieder von vorne anfangen... :evil: Alle 3 Kabel auf einmal durchziehen ging so garnicht.

Als ich jedoch die 3 Kabel mit dem 0,4er Lackdraht zusammengelötet hatte, ließen sich die 3 Kabel zusammen relativ problemlos durchziehen. Danach musste ich nur noch die Verbindung entlöten und die Kabel an den vorgesehenen Stellen mit dem Board verschrauben.  :irre:  :-D

Zusätzliche Schalter einbauen:

Das stellt mich noch vor ein kleines Problem. Ich könnte zwar die Schalter bei MPX kaufen, da einer jedoch um die 20 Euro kostet, ist mir das zu teuer (ich würde gerne noch 6 zusätzlich Schalter einbauen). Bei meinen bisherigen Sendern MC 3010 und MC 4000 hatte ich mir die Schalter immer selbst hergestellt. Allerdings hat MPX bei der neuen Anlage völlig andere Stecker vorgesehen (bisher waren das banale Lötstifte, Buchsen oder gewöhnliche UNI Servostecker).

Bei der Profi TX sind es aber JST ZH 1,5mm Stecker (bzw. die Buchsen). Diese sind in Deutschland zu einem vernünftigen Preis fast nicht zu bekommen. Nur eine Ausführung zum Crimpem habe ich gefunden. Diese Mikro Dinger zu Crimpen übersteigt jedoch deutlich meine Fähigkeiten, bzw. ist selbst meine kleinste Crimpzange noch zu groß.

Die einzigste Alternative sind fertig gecrimpte Buchsen mit Kabeln daran. Da warte ich jedoch noch auf die Lieferung aus China...

Morgen mache ich mich mal an die Programmierung meiner Modelle.
(Wird fortgesetzt).

2017-11-13

Die Stecker für die Schalter sind angekommen und die Schalter sind verbaut. Am besten haben sich dafür die Schalter von Frsky angeboten. Günstig (zwischen EUR 2 und 3/Stck.) und vor allem schöne lange Hebel, die sonst nur extrem selten im Internet zu bekkommen sind.

Die ersten Modelle habe ich auch schon programmiert. Die PTX-Files möchte ich hier gerne für andere Profi TX (Firmware Version 3.56) User zum Download bereitstellen.

Zu beachten ist allerdings, dass ich auf Grund des schlechten Wetters noch NICHT  :ledr:  mit diesen Einstellungen geflogen bin.
Ich werde die Files ständig updaten und wenn die für mich endgültige Version feststeht, wird sie farblich in grün  :ledgr:  markiert. Bemerkungen zu den Files sind ggf. auf der entsprechenden  :-->: Modellseite vermerkt.

:ledr: Multiplex Alpina PTX008.MDL   :-->:  Multiplex Alpina
:ledr: freewing Flight Design CTLS PTX009.MDL  :-->: CTLS
:ledr: Simprop Daedalus PTX002.MDL  :-->: Simprop Daedalus
:ledr: Hyperion Extra 330 SC PTX007.MDL  :-->: Hyperion Extra 330
:ledr: Multiplex Funcub XL PTX003.MDL  :-->: Funcub XL
:ledr: Multiplex Heron PTX005.MDL  :-->: Heron
:ledr: Staufenbiel/Horizon Red Cougar PTX006.MDL  :-->: Red Cougar
:ledr: Thunder Tiger Raptor E 550 - MD 500E PTX004.MDL  :-->: Raptor E 550
:ledr: freewing Flight Design CTLS PTX009.MDL  :-->: CTLS
:ledgr: :ledr: E-flite Convergence PTX011.MDL  :-->: E-flite Convergence