Kyosho F16 Fighting Falcon :ledgr:


Bild "f16_02_t.jpg" Bild "f16_08_t.jpg"Ganz neu und noch nicht mal eingeflogen.
Wartet auf besseres Wetter.  
Ausgerüstet mit: Bild "f16_01_t.jpg"
- Kyosho Impeller
- Hacker B4012S
- Jeti Master 40 Regler
- 8 Zellen NiMH GP 330SCH  3.300 mAh P&M
Bild "f16_03_t.jpg"
Unter @=Modellbau:Tipps=@ und Tricks findet Ihr einige von mir vorgenommene Verbesserungen

03.04.2005

Heute hat der Erstflug stattgefunden und ich war sehr enttäuscht.
Die F16 war praktisch nicht fliegbar. Offensichtlich stimmte der Schwerpunkt noch nicht. Muss ich also nochmals überprüfen.
Was mich aber noch mehr schockte, war dass der nagelneue Webra-Synthesizer Empfänger offensichtlich nicht funktioniert. Beim Erstflug hatte ich ständig Motoraussetzer. Beim Reichweitentest nach der Landung (ja, ja - ich weiß - normalerweise sollte man das vorher machen...) zeigte sich nur eine Reichweite von ca. 10 m mit eingeschobener Antenne. Werde ihn wohl einschicken müssen und einen anderen verbauen...
Bild "Modellbau:bombe.gif"
Da ich momentan gesundheitliche Probleme mit meiner rechten Schulter habe, musste ich mir etwas einfallen lassen, um die F16 trotzdem in die Luft zu bekommen.
Im Web hab ich einige Tipps zu einem Katapult gefunden. So habe ich mir dieses aus PVC Rohren aus dem Baumarkt für ein paar Euro nachgebaut. Das Gummiseil und die Auslösevorrichtung stammt von Multiplex.
An der F16 habe ich in die  Landekufe zur Verstärkung ein Sperrholz eingearbeitet und mit einem Einschnitt für den Ring vom Zugseil versehen (geht wunderbar). Danke an Peter Frach der mir mit diesem Tipp geholfen hat.
Bild "f16_09_t.jpg" Bild "f16_11_t.jpg"Was soll ich sagen - der Start hat super funktioniert :-)

Bild "f16_10_t.jpg" Bild "f16_12_t.jpg"
Die Qualität der Bilder ist leider etwas bescheiden, da sie von einem Video stammen.

05.05.05

Letztes Wochenende sollte die F16 mit korrigiertem Schwerpunkt und neuem Empfänger (ACT  DSQ8) endlich fliegen.
Den Schwerpunkt habe ich jetzt auf 110 mm hinter der Nasenleiste eingestellt.
Bild "f16_13_t.jpg" Bild "f16_14_t.jpg"Leider blieb beim Katapultstart - der ansonsten super verlief - das Ruderhorn eines Höhenruders hängen. Dieses riss natürlich ab und der Flug endete mehr oder weniger ungesteuertBild "f16_15_t.jpg" mit gestauchtem Rumpf und abgerissener Schnauze im Boden... Durch das eine fehlende Höhenruder hat sich die F-16 bei einem Höhenruderausschlag sofort auf den Rücken gedreht. Blöd wenn man die Ursache erst nach dem Einschlag erkennt. Sonst wäre vielleicht noch eine Notlandung ohne Höhenruderausschlag nur mit Gas bzw. Gas wegnehmen möglich gewesen.
Mal sehen, ob man sie noch mal reparieren kann.
Bild "Modellbau:f16_video_4.jpg"
Video vom 2. Flug
(WMV, 8,36 MB)

August 2005

Die Reparatur war erfolgreich!
Zusätzlich habe ich der F-16 noch eine Stabantenne von ACT spendiert (siehe auch F-16 @=Modellbau:Tipps=@). Damit habe ich  die Reichweitenprobleme in den Griff bekommen.
Die F16 fliegt wieder und zwar jetzt endlich richtig!
Und einen neuen Akku habe ich ihr auch spendiert:
Lipo 3S2P 4.800 mAh von Lipopower.de
Flugzeit damit ca. 14 min. !
Hier das Video vom 3. Flug
Bild "Modellbau:f16_video_2.jpg"Bild "Modellbau:f16_video_3.jpg"Bild "Modellbau:f16_video_1.jpg"

Windows Media Video
4 min 07 sec (6,84 MB)

2012

Mittlerweile ist auch die F-16 auf 2,4 GHz umgebaut. Allerdings bin ich dieses Jahr einfach noch nicht zum Fliegen gekommen.